Damen 50/1 erringen VizemeisterTITEL in Köln



Bei den diesjährigen Deutschen Vereinsmeisterschaften der Damen 50 hat die Mannschaft des TC Singen den Vizemeistertitel errungen.

Nach den Meisterschaften in den Jahren 2017 und 2019 und der Vizemeisterschaft im Jahr 2018 stellt dies ein weiterer Spitzenerfolg für die Damen aus der Hohentwielstadt dar. 

Für das am 18./19.09.2021 stattgefundene Finale haben sich die Gewinner der vier deutschen Regionalligen qualifiziert.

Neben den Mannschaften aus Hannover und Helfendorf sind die Damen des TC Singen zum gastgebenden Marienburger SC nach Köln gereist. 

Am ersten Meisterschaftstag haben die Singener Damen gegen eine stark aufspielende Mannschaft des TC Hannover mit 7:2 gewonnen und haben sich wie in den Jahren zuvor einen Finalplatz gesichert.

Im Finale sind sich die Damen des Marienburger SC aus Köln und die des TC Singen gegenüber gestanden.

Die in Bestbesetzung angetretene Marienburger Mannschaft ist ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und ist nicht zu besiegen gewesen. Mit 6:0 Matches ist das Spiel letztendlich klar zu Gunsten der Marienburger Damen ausgegangen. 

Die erste Enttäuschung nach der Finalniederlage ist bald verflogen gewesen, befinden sich die Singenerinnen doch nunmehr im vierten Jahr in Folge unter den Top 2 Mannschaften Deutschlands.

Bericht: Jörg Müller  Bild: H.J. Wimmen 

Im Bild: 
von links oben: Cordula Thiede, Isabella Wilhelm, Gabi Joachimski, Andrea Schwarz, Isolde Hepp-Schwarz,
von links unten: Hildegard Dourver, Regina Meyer-Stoll, Sandra Hopfner - nicht im Bild die im Finale fehlende Betty Michel

 

 

________________________________________________________________

TC-Damen erneut Regionalligameister

 

Die erste Damenmannschaft des TC Singen in der Altersklasse 50 ist erneut - nunmehr zum vierten Mal in Folge - Meister in der Regionalliga Südwest geworden.

Die Damen um ihre Nummer 1 Sandra Hopfner haben sich in der höchsten Spielklasse im Seniorenbereich ungeschlagen gegen die Mannschaften aus Bad Dürkheim (9:0), Eschborn (8:1), Gießen (6:3), Mainz (9:0) und Winnenden (6:3) durchgesetzt. Von insgesamt 45 gespielten Matches sind nur fünf Einzel und zwei Doppel verloren gegangen.

Im entscheidenden Spiel gegen Rot-Weiß Gießen hat ein umkämpfter Sieg mit 6:3 errungen werden können. Mit Nervenstärke sind nach abgewehrten Matchbällen zwei Einzel knapp im Match-Tiebreak gewonnen und nach den Einzeln eine 4:2 Führung erzielt worden. Nach zwei sicheren Siegen im Doppel haben die favorisierten Damen aus Gießen geschlagen und die Weichen für den Meistertitel gestellt werden können.

Die seit Jahren im Wesentlichen unveränderte Mannschaft hat mit Isolde Hepp-Schwarz, Betty Michel, Gabi Joachimski, Sandra Hopfner, Hildegard Dourver, Regina Mayer-Stoll und Cordula Thiede sowie mit den auf dem Bild fehlenden Isabella Wilhelm, Muriel Klaus und Andrea Schwarz gespielt.

Spielerin der Saison ist die Mannschaftsführerin Regina Mayer-Stoll gewesen. Sie hat gegen alle Mannschaften Einzel und Doppel gespielt und all ihre Spiele gewonnen. Sie hofft wie ihre Mannschaftskolleginnen, den zuletzt erzielten Deutschen Meistertitel verteidigen zu können.

Wer, so Isolde Hepp-Schwarz, in den letzten drei Spielzeiten zweimal Deutscher Meister und einmal Vizemeister geworden ist, wird auch dieses Jahr ein Wörtchen mitreden können.

Gegner werden die Meister der drei anderen Regionalligen sein. Gespielt wird vom 18. bis 19.09.2021 in Düsseldorf oder Köln.

Bericht: Pressewart Jörg Müller  -  Realisation: Hajö Wimmen


TC-Singen e.V. - Damen 50/2 - Aufstieg in die Badenliga perfekt

 

Auf dem Bild von links nach rechts Gunhild Figala, Esther Häusler, Brigitte Eichenberger, Ulrike Dowideit und Isabella Wilhelm. Kniend Ulrike Heiß, Erika Nold-Jelinski, nicht auf dem Bild Beate Berghold und Petra Mengeu. 

 

Die zweite Mannschaft der Damen 50 des TC Singen hat ungeschlagen gegen die Mannschaften aus Kollnau-Gutach, Baden-Baden, und Kirchzarten den Meistertitel in der Oberliga errungen. In der nächsten Saison werden die Damen in der Badenliga spielen.

Auf dem Bild präsentieren die Damen den neu angeschafften Mannschaftstrainingsanzug.

Bericht: Pressewart Jörg Müller  -  Realisation: Hajö Wimmen

 

 

 


Damen 50/1 des TC-Singen erringen Kantersieg in Eschborn

 

 

Die Damen 50/1 des TC-Singen, gewannen ihr Auftaktspiel bei TC-Eschborn klar mit 8:1. Trotz tropischer Temperaturen zeigten unsere Spielerinnen erneut, daß auch in diesem Jahr wieder mit ihnen zu rechnen ist. Wir gratulieren recht herzlich und wünschen für das kommende Wochenende in Bad Dürkheim ebenso viel Erfolg. 

Bild & Bericht: Hans-Jörg Wimmen

 

 

René Schulte – Baden-Württembergischer Tennismeister 2021

Unser Trainer René Schulte hat am 06.06.2021 den Sieg bei den 16. Baden-Württembergischen Meisterschaften der Aktiven auf der Anlage des Freiburger Tennisclubs errungen.

In einem spannenden und hochklassigen Finale hat sich der an Nummer 1 gesetzte René gegen Patrick Zahraj (TC Wolfsberg-Pforzheim) mit 6:7 6:4 10:7 durchgesetzt und sich den Landesmeistertitel gesichert. Bis ins Finale hat René keinen Satz abgegeben. Die Nummer 40 der Deutschen Tennisrangliste ist damit ihrer Favoritenrolle gerecht geworden.

Wir gratulieren.

Bild und Bericht: Jörg Müller (Pressewart)

___________________________________________________________________________________________________________

DAMEN 50/1 werden SEnsationell neuer DEUTSChER-Mannschaftsmeister in BErLIN

Von links oben: Gabi Joachimski, Andrea Schwarz, Regina Meyer-Stoll, Isabella Wilhelm, v.unten links: Hildegard Dourver, Isolde Hepp-Scharz, Sandra Hopfner, Betty Michel

Die erste Mannschaft der Damen 50 des Tennis Club Singen wird Deutscher Meister. Nach dem Deutschen Meistertitel im Jahr 2017 und der Vizemeisterschaft im letzten Jahr ist es den Damen erneut gelungen, sich gegen starke Mannschaften durchzusetzen.

Am 31.08.2019 und 01.09.2019 hat in Berlin auf der Anlage der Zehlendorfer Wespen die Meisterschaft mit den siegreichen Mannschaften der vier deutschen Regionalligen stattgefunden.

Mit einem klaren 9/0 Sieg im Auftaktspiel gegen den TC Herrsching haben die Spielerinnen des TC Singen das Finale erreicht. Gegner ist wie in den letzten beiden Jahren der amtierende siebenfache Deutsche Meister ETUF Essen gewesen.

Im Endspiel sind die Singener Damen nach den Einzeln mit Siegen von Betty Michel, Hildegard Dourver, Regina Meyer-Stoll und Isolde Hepp-Schwarz mit 4/2 in Führung gegangen. Von den ausstehenden drei Doppelspielen hat die Mannschaft noch ein Spiel für sich entscheiden müssen, um den notwendigen fünften Punkt zu erzielen.

Dies ist der Mannschaft aus Singen mit einer taktisch optimalen Doppelaufstellung und einem Sieg des Doppels Gabi Joachimski und Isolde Hepp-Schwarz gelungen.

Der sensationelle erneute Titelgewinn gegen die favorisierten Essener Damen wird einen Platz in den Geschichtsbüchern des TC Singen einnehmen.

Bericht: Jörg Müller (Pressewart) Bild: Hans-Jörg Wimmen (Festwart ,-)


 

Isolde Hepp-Schwarz gewinnt 72.ITF-Swiss-seniors in Klosters

 

Vom 04.08.2019 bis 11.08.2019 haben in Klosters die 72. ITF-Swiss-Seniors stattgefunden. Isolde Hepp-Schwarz hat sich in einem der höchst eingruppierten Seniorenturniere gegen starke Gegnerinnen durchgesetzt und ist bei den Damen 50 Internationale Schweizer Meisterin geworden. Isolde hat hierbei unter anderem Monica Yanagi (Brasilien) und Barbara Cinquanta (Italien) besiegt. Beide Spielerinnen sind in der aktuellen ITF Damen 50 Weltrangliste unter Platz 13 und Platz 14 geführt. Isolde hat durch ihren Sieg in der Weltrangliste einen kräftigen Sprung auf Platz 45 geschafft.

Bericht: Jörg Müller Bild: Markutt


 


Betty Michel - Spitzenergebnis bei der WM in LIssabon 

 

Betty Michel, unsere Französin, welche die Damen 50 Regionalligamannschaft immer wieder verstärkt, hat sehr erfolgreich an den Senioren Weltmeisterschaften in Lissabon vom 10.08.2019 bis 17.08.2019 teilgenommen. Mit der französischen Nationalmannschaft wurde sie VIZE-WELTMEISTER und bei den Damen 60 hat sie das Halbfinale erreicht. Dort unterlag sie erst gegen die spätere Siegerin Diane Barker, Nummer 1 der W60 Weltrangliste. Auch im Mixed ist sie ins Halbfinale eingezogen und hat nur sehr knapp den Einzug ins Finale verpasst. Bereits im Juni d.J. ist Betty in Paris in ihrer Altersklasse französische Meisterin geworden.

Bericht: Jörg Müller Bild: Hans-Jörg Wimmen


 

Juniorinnen U16 - Neuer Bezirkmeister

Unsere Juniorinnen U16 Mannschaft ist ungeschlagen bei nur vier verlorenen Spielen mit 32:4 Matchpunkten überlegener Bezirksmeister geworden. Die Juniorinnen haben sich gegen Mannschaften aus Tiengen, Konstanz und Kreenheinstetten klar durchgesetzt. Am 14.09.2019 und 15.09.2019 wird auf unserer Anlage der Badische Meister ermittelt. Die Spielerinnen würden sich über sie unterstützende Zuschauer freuen.

V.l.n.r.: Mia-Valerie Neusch, Lena Taube, Johanna Wodsak, Trainer Wolfram Schmidle, Eve Quabeck, Amelie Boege, Lisa Merk

Bericht: Jörg Müller - Pressewart


 

Max Petek Cup in Steißlingen - Erfolgreiche Singener Juniorinnen

Vom 29.07. bis 31.07.2019 hat beim Tennisclub Steißlingen das 31. Jugendturnier um den Max Petek Cup stattgefunden.

Mehrere Singener Juniorinnen - Fernanda-Sofia Straub-Ambrosio, Louisa Neusch, Lena Taube, Mia-Valerie Neusch und Amelie Boege- haben am Turnier teilgenommen. Besonders erfolgreich gewesen sind Lena Taube und Mia-Valerie Neusch. Lena hat das Feld der Juniorinnen U14 ohne Satzverlust gewonnen. Mia-Valerie ist Siegerin der Juniorinnen U18/U16 geworden. Gute dritte Plätze konnten von Louisa Neusch bei den Juniorinnen U12 und von Amelie Boege von den Juniorinnen U18/U16 erreicht werden. Fernanda-Sofia Straub-Ambrosio hat bei der Gruppe U10 erste Turnierluft schnuppern können.

Bericht: Jörg Müller - Pressewart


 

Damen 50-1 werden erneut Meister in der Regionalliga

Im letzten Saisonspiel beim Tennisclub RW Gießen, machten die Spielerinnen des TC-Singen die Sensation perfekt. Vor dem „Showdown“ war klar, um Meister zu werden, musste gegen den Tabellenführer in der Regionalliga-Südwest ein hoher Sieg erspielt werden. Nach den Einzelbegegnungen führten die Singerinnen zunächst mit 4:2 , somit mussten die anschließenden Doppelbegegnungen die Entscheidung bringen.

In stark umkämpften Matches gelang es der Mannschaft des TC-Singen schließlich beim Endstand von 6:3 die Partie für sich zu entscheiden. Mit dem dritten Regionalliga-Titel in Folge, erreichen die Singenerinnen erneut die  Qualifikation zu den Deutschen Vereinsmeisterschaften in Berlin, wo die Meister der vier Regionalligen um den „Deutschen Meistertitel“ spielen.

Bericht & Bild: Hans-Jörg Wimmen - (nicht im Bild Loretta Schwer & Andrea Schwarz


 

Damen 50-1 gewinnen klar gegen Heidelberger Tennis-Club mit 9:0

Die Damen 50 Regionalliga-Mannschaft gewinnen ihr letztes Heimspiel der Saison klar mit 9:0 Matches, gegen den Heidelberger Tennis-Club und wahren sich hierdurch alle Chancen zum Meistertitel in der Regionalliga-Südwest. Im letzten Spiel der Saison geht es für die Singenerinnen am kommende Wochenende zum TC-RW Giessen, welche aktuell die Tabellenführung übernommen haben. Für die Mannschaft des TC-Singen geht es bei dem bevorstehenden „Showdown“ in Giessen, neben dem Titelgewinn in der Regionalliga, ebenso um den Einzug in die Endrunde zur Deutschen Vereinsmeisterschaft in Berlin. 

 

Das Damen 50-1 Regionalliga-Team des TC-Singen: v.l.: Hildegard Dourver, Betty Michel, Gabriele Joachimski, Loretta Schwer, Regina Meyer-Stoll, Andrea Schwarz, unten v.l.: Isolde Hepp-Schwarz, Sandra Hopfner

Bild & Bericht: Hans-Jörg Wimmen


 

 


 

Unsere U-9 Kleinfeld-Mannschaft Gemischt

Unsere Kleinsten mit hoher Identifikation zum TC Singen.

Stolz präsentiert sich unsere U19 Kleinfeld Team im neuen Team Look des TC Singen nach tollen Spielen in der Verbandsrunde. Hervor gegangen aus unserem Jugend Trainingskonzept NRG Tennis spielen unsere Kleinsten nach dem Motto „ Erlebnis vor Ergebnis“ zum ersten Mal auf Bezirksebene und schlagen sich wacker. Hervor zu heben auch das tolle Engagement der Eltern und der großen Brüder, die als Schiedsrichter helfen. Danke an die MF Louisa für ihr Engagement. 

Damenmannschaft Gewinnt gegen TC-Steißlingen

Unsere erste Damenmannschaft hat mit einem 5 : 4 Sieg am 30.06.2019 im Spiel gegen den TC-Steißlingen die Chancen auf den Meisterschaftstitel gewahrt. Nach den Einzeln ist die Mannschaft noch 2 : 4 zurückgelegen. Mit drei siegreichen Doppeln haben die Damen noch einen glücklichen Erfolg erzielt. Die Mannschaft ist angetreten in den Einzeln mit Martina Husarova und Leonie Meyer - die beide ihre Einzel gewonnen haben - sowie mit Eve Quabeck, Nicole Schmidle, Kirsten Mußgnug und Johanna Wodsak. Die Doppel sind gespielt worden von Regina Meyer-Stoll und Gabi Joachimski sowie von Martina und Eve sowie von Leonie und Johanna. Die ersten beiden Doppel sind klar gewonnen worden. Leonie und Johanna haben nach Abwehr von drei Matchbällen im spannenden Matchtiebreak noch 11 : 9 gewonnen und den Sieg perfekt gemacht.

Haben Sie Interesse

An unserem
Verein